___LoSt In A FrEeZiNg HeLl
Paulus war ein Psychopath

Der hl. Paulus , ist der Autor von knapp mehr als der Hälfte des neuen Testaments und der Held der Apostelgeschichte. Angeblich soll seine Bekehrung in Damaskus ihn über Nacht von einem skrupellosen Zeltmacher zu einem gottesfürchtigen Menschen gemacht haben.

Er ist nicht nur mein lieblings Heiliger sondern auch einer meiner lieblings Psychopathen.


Ja, Paulus war mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Psychopath, wie ich darauf komme? Lasst uns das Ganze etwas näher anschauen.


Aufgrund seiner Vorliebe für gefährliche, ungastliche Aufenthaltsorte ist Paulus ständig dem Risiko gewalttätiger Angriffe ausgesetzt.Wenn man bedenkt, dass er während seiner Mittelmeerreisen dreimal Schiffbruch erlitt, dann entsteht das Bild eines Mannes, der sich wenig oder gar keine
Gedanken um seine Sicherheit macht.

Er ist ein gewohnheitsmässiger Gesetzesbrecher, der unfähig scheint aus seinen Fehlern zu lernen (entweder das, oder er besass dem gegenüber eine unglaubliche Gleichgültigkeit).

Paulus war während seines Aposteldienstes mehrmals im Gefängnis, wurde ausgepeitscht und in Lystra, von einer Menschenmenge so brutal gesteinigt, dass man ihn für tot hielt und de Brauch entsprechend aus der Stadt schleifte. Was danach passierte, erzählt die Bibel:

"Und als die Jünger sich um ihn scharten, stand er auf und ging zurück in die Stadt."


Würdet ihr seelenruhig in eine Stadt zurückkehren, deren Bewohner euch eben gerade noch mit aller Macht zu Tode steinigen wollten?


Doch wir sind noch längst nicht am Ende....

Da ist der rastlose Herumwanderer, der kalte einflussreiche Politiker, der ohne Skrupel auf den Gefühlen andere herum trampelt, ungeachtet dessen, wie wichtig oder Loyal diese sein mögen und zu guter letzt, seine aalglatten Selbstdarstellungskünste die einen ausgezeichneten Manipulationsexerten wie ihn kennzeichneten.

Paulus sprach so:

"Den Juden wurde ich ein Jude, um die Juden zu gewinnen; Denen die unter dem Gesetzt stehen wurde ich, obschon ich nicht unter dem Gesetz stehe, einer der unter dem Gesetz steht, um diese zu gewinnen. De Gesetzlosen wurde ich sozusagen ein Gesetzloser, um die Gesetzlosen zu gewinnen und den Schwachen wurde ich ein Schwacher, um die Schwachen zu gewinnen. Allen bin ich alles geworden..."


Wenn Jesus wirklich Paulus auf der Strasse nach Damaskulus erschien, weil er einen Abgesandten brauchte, der ihm half sein Wort kund zu tun, er hätte keinen besseren wählen können.



Noch eine Bemerkung zu den angeblich göttlichen Begegnungen die Paulus gehabt haben soll. Experten auf dem Gebiet der Neurotheologie betrachten Paulus' Erfahrung mit dem Göttlichen, nicht als tatsächlich solche, sondern eher als symptomatisch für das Einsetzen einer Schläfenlappenepilepsie. Das "Licht von Himmel", die auditorischen Halluzinationen und die nachfolgende, vorübergehende Blindheit lassen sich zweifellos mit einer solchen Diagnose vereinbaren.
2.12.14 20:31
 
Letzte Einträge: Begriffserklärung Agoraphobie, über die Adventszeit , über alte Fotos, über den Wunsch zu fliegen, When the sky is grey, lorde


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(2.12.14 22:03)
gewagter Post, aber gut

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


Startseite Gästebuch Kontakt Archiv
Abonnieren



Neurobiologie Psychologie Persönlichkeitsstörungen Random Bloggs!


Traitor Annabelle



Links about Andy
Gratis bloggen bei
myblog.de