___LoSt In A FrEeZiNg HeLl
Gedächtnis im Kontext

Psychologen wie z.B. Alan Baddeley haben zahlreiche Experimente urchgeführt, um zu beweissen, dass ein erfolgreiches sich-Erinnnern immer auch vom jeweiligen Kontext abhängig ist.

In einem Experiment mit Tauchern stellte Baddeley fest, dass Wörter die die Taucher unter Wasser lernten, auch am besten unter Wasser erinnert wurden; die Wörter die sie an Land lernten, hingegen am besten an Land.

In unserem Alltag können wir dieses Kontextabhängige erinnern zum Beispiel an dem Kaugummi-trick erkennen.

Für jene die diesen nicht kennen: Man erinnert sich angeblich besser an des gelernte, wenn man in der Testphase, Kaugummi mit dem gleichen Geschmack kaut wie in der Lernphase.

Der Geschmack dient hier zusätzlich noch als Anker.
25.11.14 19:58
 
Letzte Einträge: Begriffserklärung Agoraphobie, über die Adventszeit , über alte Fotos, über den Wunsch zu fliegen, When the sky is grey, lorde


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


Startseite Gästebuch Kontakt Archiv
Abonnieren



Neurobiologie Psychologie Persönlichkeitsstörungen Random Bloggs!


Traitor Annabelle



Links about Andy
Gratis bloggen bei
myblog.de